Click on the slide!

NATURHEILPRAXIS - PETER RAUCH - HEILPRAKTIKER

Praxis für Naturheilkunde, Manuelle Therapieverfahren u. Schmerztherapie in Augsburg.

More...
Click on the slide!

WOHLFÜHLEN INBEGRIFFEN

Fühlen Sie sich wohl und entspannen Sie sich. Behandlung in Balance und Harmonie.

More...
Click on the slide!

UNSERE NATUR ALS VORBILD

Vielfältige natürliche und Ganzheitliche Behandlungsformen erwarten Sie.

More...
Click on the slide!

NATURHEILKUNDE VERINNERLICHT

Im Einklang mit der Natur - Natürliche Heilmethoden die Ihren Körper nicht belasten.

More...
Frontpage Slideshow (version 2.0.0) - Copyright © 2006-2008 by JoomlaWorks

Möglichkeiten und Tätigkeitsfelder / Fachgebiete der Physiotherapie.

Wichtig --> Die folgenden Erkrankungen bzw. Syndrome sind von einem Arzt, bzw. Heilpraktiker abzuklären. Dieser entscheidet, ob eine konservative Therapie (z.B. Physiotherapie) oder eine operative Therapie (dies kann nur der Arzt entscheiden) stattfinden soll.

Wichtig !!! --> Die folgende Aufzählung der Anwendungsmöglichkeiten der Physiotherapie soll dem Leser das Einsatzgebiet der Physiotherapie aufzeigen. Das heißt jedoch weder, dass in jedem Falle eine Heilung möglich ist, noch dass in jedem dieser aufgezeigten Erkrankungen die Physiotherapie das Mittel der Wahl ist.


Je nach Patient bzw. Störungsbild / Pathologie wird eine Behandlungstechnik/en ausgewählt bzw. aus verschiedenen Fachgebieten der Physiotherapie gewählt. Hierzu zählen die folgenden Fachgebiete:
  • Vorbeugen von Beruflichen Erkrankungen, Fehlhaltungen, Vermeidung von Berufskrankheiten, Schulung von Risikopatienten (Herzinfarkt, Asthma)
  • stationäre und ambulante Therapie (meistens in den Krankenhäuser selbst)
  • bei inneren Erkrankungen (z. B. Herzinfarkt, Herzinsuffizienz, KHK, Diabetes mellitus, Lungenentzündung, chronisch venöse Insuffizienz, Lymphödem, Lymphabflußstörung, Morbus Crohn, Obstipation…)
  • bei orthopädischen Erkrankungen (z. B. Fehlstellung, Arthrose, Skoliose, Kyphose, Morbus Scheuermann, Morbus Bechterew, Bandscheibenvorfall, Degenerativen Wirbelsäulenerkrankungen, Spondylitis, Impingement Syndrom, Scapula Alata, Schulter Erkrankungen, Morbus Sudeck, Sehnenverletzungen / Überbeanspruchung Allgemein Frakturen (Nachbehandlung), Alle Arten von Fußdeformationen (Klumpfuß, Hohl, Spitz, Hängefuß … Hallux Valgus, Hammer , Krallen Zehen), Knie, Meniskusschäden, Bandverletzungen, Patellaluxation, Genu valgum, Genu varum….Periarthritis coxae, Hüftdysplasie, Nachbehandlung Hüftoperationen, Koxarthrose, Karpaltunnelsyndrom, Ganglien, Tendopathien, Tendinosen, Morbus Dupuytren, Epicondylitis, Rotatorenmaschetten, Ruptur...)
  • bei neurologischen Erkrankungen (z. B. Polyneuropathie, Schlaganfall, Parkinson-Krankheit, ataktischer Symptomenkomplex, Kleinhirnsyndrome, Hirnstammschädigungen, Aphasie, Degenerative Systemerkrankungen des ZNS, Entwicklungsstörungen des ZNS, Entzündliche Erkrankungen des ZNS, Periphere Lähmungen, Plexus Paresen, radikuläre Reiz bzw. Ausfallerscheinungen, Polyneuropathien, Läsionen einzelner Nerven, Ischialgie, Progressive Muskeldystrophie, Myasthenie, Myotonie, Migräne, Vasomotorische Kopfschmerzen…)
  • in der Traumatologie (z. B. nach Fraktur, künstlichem Gelenk, Amputation, Sehnenriss, Narbendehnung, Frakturheilung, Nach einer Herz, Kiefer, Gefäß-Chirurgie, Subluxationen, Unterschenkel- Knieverletzungen, Wirbelsäulenverletzungen, Thoraxverletzungen, Beckenverletzungen, Beugesehnen-Strecksehnenverletzungen, Formen Kindlicher Frakturen, Sympathische -  Reflexdystrophie, Physiotherapie bei Amputationen)
  • bei rheumatischen Erkrankungen (z. B. Poliarthrose, Morbus Bechterew)
  • bei geriatrischen Patienten (z. B. Kräftigung und Stabilisierung multimorbider Patienten, Einüben täglicher Bewegungsabläufe, Sturz-Prophylaxe, Handling mit Hilfsmitteln, Physiotherapie für das Herz – Kreislaufsystem, für das Atemsystem, für die Bewegungsorgane, für die Sinnesorgane, für die kognitive, emotionale Funktion, Gruppentherapie)
  • in der Gynäkologie (z. B. Schwangerschaftsgymnastik, Geburtsvorbereitung, Rückbildungsgymnastik, Orthopädische Probleme in der Schwangerschaft, Geburtsmechanik, Harninkontinenz, Gebärmuttersenkung, nach einer Mamma Chirurgie, nach Operationen in der Gynäkologie)
  • in der Pädiatrie (z. B. Lähmung des Plexus Brachialis, Spina Bifida, zerebrale Bewegungsstörungen, motorische Störungen, spastische Störungen, atonische/hypertonische Störungen, Behandlung von Frühgeborenen, Morbus down (Trisomie 21, Mukoviszidose (Cystische Fibrose; CF), Muskeldystrophie, Atemwegserkrankungen, Gedeihstörungen, Adipositas, Diabestes mellitus, juvenile chronische Arthritis, Muskulärer Schiefhals, Hyperkinetisches Syndrom)
  • Rehabilitation nach Unfällen, nach langfristigen Erkrankungen, zur Wiederherstellung der natürlichen Beweglichkeit, Kraft und Geschicklichkeit des Patienten, Rückführung zum Beruf
  • Kurwesen
  • zur Erhaltung des körperlichen und geistigen Gesundheit und Leistungsfähigkeit
  • Wellnessbereich
  • zur Erhaltung des körperlichen und geistigen Wohlbefindens, Hilfe bei Stressbewältigung
  • Heilgymnastik = alter Begriff für Physiotherapie.

Bitte kontaktieren Sie mich, sollten Sie genaueres über die Möglichkeiten einer physiotherapeutischen Behandlung bzw. die Möglichkeit einer Behandlung eines spezifischen Symptoms oder einer Krankheit erfahren wollen.


Comodo SSL