Click on the slide!

NATURHEILPRAXIS - PETER RAUCH - HEILPRAKTIKER

Praxis für Naturheilkunde, Manuelle Therapieverfahren u. Schmerztherapie in Augsburg.

More...
Click on the slide!

WOHLFÜHLEN INBEGRIFFEN

Fühlen Sie sich wohl und entspannen Sie sich. Behandlung in Balance und Harmonie.

More...
Click on the slide!

UNSERE NATUR ALS VORBILD

Vielfältige natürliche und Ganzheitliche Behandlungsformen erwarten Sie.

More...
Click on the slide!

NATURHEILKUNDE VERINNERLICHT

Im Einklang mit der Natur - Natürliche Heilmethoden die Ihren Körper nicht belasten.

More...
Frontpage Slideshow (version 2.0.0) - Copyright © 2006-2008 by JoomlaWorks

Die Kinesiologie

Die Angewandte Kinesiologie (engl. applied kinesiology) oder kurz Kinesiologie (nicht zu verwechseln mit engl. kinesiology für Bewegungslehre), ist ein Diagnose- und Therapieverfahren. Wie viele Therapieverfahren in der Naturheilkunde, so ist auch dieses Verfahren wissenschaftlich, so weit mir bekannt ist, nicht anerkannt. Für mich persönlich gehört es je nach dem wer es ausübt zu einem genialen Diagnose wie auch Behandlungs - Verfahren.

Geschichte und Institutionalisierung:

Die Applied Kinesiology wurde in den 1960er Jahren von dem amerikanischen Chiropraktiker George Goodheart (1918?2008) entwickelt. Er beobachtete, daß sich physische und psychische Vorgänge im Menschen auch im Funktionszustand seiner Muskeln spiegeln. Daraufhin entwickelte er 1964 ein einfaches Testverfahren, das diese Muskelfunktion ohne Zuhilfenahme von Apparaten erfaßt: den Muskeltest.

Die weitere Entwicklung der kinesiologischen Lehre wurde durch John Thie „Touch for Health“, John Diamond „Behavioral Kinesiology“, Dennison „Brain-Gym“ und Klinghardt „Psychokinesiologie“ geprägt.

Kernstück der Diagnostik ist der kinesiologische Muskeltest. Er dient in der Kinesiologie zum Auffinden jeglicher Blockaden (strukturell, emotional, mental, wie „spirituell“). Der Muskeltest diene daher als sog. „Biofeedback-System“.

Die Kinesiologie hat sich in vielfältiger Weise entwickelt, dass heißt es gibt sehr viele Ausprägungen und Schulen (siehe schon allein die verschiedenen bekannten Entwickler und Anwender in der Kinesiologie).

Das Grundprinzip bleibt jedoch gleich, es wird ein Körpersystem als Testung, bzw. Repräsentant für (Kognition, Emotio, Struktur, „spirituell“, „Seele“) verwand. Hierzu gibt es mannigfaltige Frage - und Test und Behandlungssysteme. Ein sehr einfaches, für mich persönlich sehr grobes, zu testende System ist das Muskelsystem. Hier wird meist die Kraft des Musculus Deltoideus (ein Muskel des Schulter ? Arm Systems) als Repräsentant für jegliche Fragestellung verwand. Desto feiner die kinästhetischen Fähigkeiten des Therapeuten ausgeprägt sind, desto mehr Systeme (Cranio Puls, Herzmechanik, kleinere Muskeln, Lymphmodalität, Vaskuläres System….) können als Test System dienen. Und das ist für den Patienten und den Therapeuten viel angenehmer.

Comodo SSL