Click on the slide!

NATURHEILPRAXIS - PETER RAUCH - HEILPRAKTIKER

Praxis für Naturheilkunde, Manuelle Therapieverfahren u. Schmerztherapie in Augsburg.

More...
Click on the slide!

WOHLFÜHLEN INBEGRIFFEN

Fühlen Sie sich wohl und entspannen Sie sich. Behandlung in Balance und Harmonie.

More...
Click on the slide!

UNSERE NATUR ALS VORBILD

Vielfältige natürliche und Ganzheitliche Behandlungsformen erwarten Sie.

More...
Click on the slide!

NATURHEILKUNDE VERINNERLICHT

Im Einklang mit der Natur - Natürliche Heilmethoden die Ihren Körper nicht belasten.

More...
Frontpage Slideshow (version 2.0.0) - Copyright © 2006-2008 by JoomlaWorks

Inhalt der Integrative Manual Therapy TM (I.M.T)

Die Integrative Manual Therapy TM (IMT) bietet die Möglichkeit funktionell, wie auch strukturell zu behandeln. Das bedeutet eine Rehabilitation des Patienten durch die Integration von strukturellen Behandlungstechniken, wie funktionellen Behandlungstechniken herbeizuführen. Funktionelle Behandlungstechniken sind in Deutschland bekannt, sie werden hauptsächlich in der Art, der hier angewandten Physiotherapie ausgeübt. Diese Art der Rehabilitation (strukturell wie auch funktionell) erfordert eine fachübergreifende Untersuchung, Differentialdiagnostik und Behandlung von Dysfunktionen des Körpers.

Welche Körpersysteme Systeme werden für eine umfassende Beurteilung des Patienten untersucht:

Ein Schmerzpatient (neurologisch, orthopädisch, neuromuskuloskelettal) leidet meistens nicht nur an der Erkrankung eines Körpersystems, sondern aus einer Interaktion von Ursache der Erkrankung und den Folgen der daraus hervorgehenden kompensatorischen Reaktionen des Körpers. Das heißt, bei einer nicht vollständigen Ausheilung der Ursache einer Erkrankung, bzw. einer Dysfunktion des Körpers besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass auf Dauer mehrere Körpersysteme betroffen werden.

Integrative Manual Therapy TM (IMT) evaluiert verschiedene Körper Systeme

  • Das System der Biomechanik von Sacrum, Becken und Facettengelenken der Wirbelsäule kann in Hinblick auf biomechanische Dysfunktionen, wie etwa eine Hypomobilität (Einschränkung der Beweglichkeit) untersucht und behandelt werden, ebenso das System der Biomechanik (Jedes Gelenk hat eine bestimmte Art sich zu bewegen = Biomechanik) der peripheren Gelenke.
  • Das System der quergestreiften Muskulatur (größtenteils die „allg. Sprachgebrauch genannte Muskulatur) wird untersucht und behandelt in Hinblick auf einen erhöhten Ruhetonus, sowie der Unfähigkeit, sich vollständig zu entspannen und vollständig elongiert zu sein.
  • Das System des Bindegewebes wird untersucht und behandelt in Hinblick auf fasciale Dysfunktionen und verminderte Elastizität.

Fascien sind ein festes Bindegewebe, das sich in funktionell determinierter dreidimensionaler Ausrichtung vom Scheitel bis zu den Zehen erstreckt.

  • Das Craniosacrale-System kann untersucht und behandelt werden in Hinblick auf abnorme Spannungen in der Dura Mater und einer eingeschränkten Mobilität der Nervenwurzeln und vieles mehr.

Viele weitere Systeme können in diese Herangehensweise integriert werden.

  • Behandlung der Leber
  • Behandlung der Lunge
  • Behandlung von Dysfunktionen von Mann und Frau
  • Behandlung von Wirbelsäulenbeschwerden
  • Behandlung von Beckenbeschwerden
  • Behandlung der Knochen im Speziellen
  • Behandlung des Herzens
  • Behandlung des venösen wie arteriellen Systems
  • Behandlung des visceralen (Eingeweide) Systems usw.
  • Behandlung von Auswirkungen eines Gehirnschlags
  • Behandlung des Systems Kopf (Schädelknochen), Hirnhäute….
  • Behandlung des Lymphsytems
  • Behandlung von Schwächen des Immunsystems
  • Behandlung des Diaphragmasystems (Querliegendes Muskelsystem des Körpers z.B. der Hauptatemmuskel ) des Körpers
  • Behandlung der unteren Extremität (Knochen, Gelenke, Nerven, vaskuläres System (Arterien, Venen), Lymphsystem.
  • Behandlung der oberen Extremität (Knochen, Gelenke, Nerven, vaskuläres System (Arterien, Venen), Lymphsystem.
  • Behandlung von Einschränkungen des Gehörapparates

Hinweis:

Die Behandlung von Infektionserkrankungen, sowie Notfällen, ist dem Arzt vorenthalten. Des Weiteren existieren eine Vielzahl von Erkrankungen, die unbedingt das Heranziehen bzw. Hinzuziehen eines ärztlichen Beistandes und dessen Möglichkeit der Diagnose beinhaltet. Das bedeutet für den Physiotherapeuten, den Heilpraktiker, sowie dem Patienten ein vernünftiges Maß an Urteilsfähigkeit und Ehrlichkeit zu sich selbst um nichts zu übersehen.

1) Das Bindegewebe, das prozentual den größten Anteil am Aufbau des Körpers hat, bildet ein kontinuierliches, zusammenhängendes System durch den ganzen Organismus hindurch.

2) Das Craniosakrale System besteht grobgesehen aus allen Strukturen die umgangssprachlich unseren Kopf (Knochen, Nähte..) bzw. dessen Inhalt (Gehirn Nerven, Gefäße, Hirnhäute….) unsere Wirbelsäule mit Sakrum und dessen Inhalt (Nerven, Gefäße, Hirnhäute) bestehen.

Bitte beachten Sie meine Copyrighthinweise auf der gesonderten Unterseite. - Vielen Dank !




Comodo SSL